Pfarrblatt Nr. 35    23. August 2009

Druckversion

Gottesdienste    Diözesane Kollekte für die Aufgaben des Bistums    Akkordeon-Orchester Egloff Wettingen    Einladung zur Sunntigsfiir    Erstkommunionausflug    Dorffest   

Gottesdienste

21. Sonntag im Jahreskreis
Diözesane Kollekte für die Aufgaben des Bistums

Samstag, 22. August
Fest Maria Königin
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Kaplan Martin Kokoszka
Jahrzeiten für Lydia Meier-Widmer / Leopold Brandstetter-Leitner

Sonntag, 23. August
10.00 Eucharistiefeier mit Kaplan Martin Kokoszka
Musikalische Begleitung durch das Akkordeon-Orchester Egloff Wettingen
10.00 Sunntigsfiir im Pfarrhaus
14.00 Gebetsnachmittag

Mittwoch, 26. August
9.00 Rosenkranz
Wir beten um geistliche Berufe

Donnerstag, 27. August
18.45 Rosenkranz

Freitag, 28. August
Hl. Augustinus, Bischof von Hippo, Kirchenlehrer
9.00 Eucharistiefeier mit Pfr. K. Walkowiak

Samstag, 29. August
Enthauptung Johannes des Täufers
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Pfr. K. Walkowiak

Nach oben

Diözesane Kollekte für die Aufgaben des Bistums

"Wozu diözesane Kollekte für die Aufgaben des Bistums? Wir bezahlen doch Kirchensteuer." Diese an sich einleuchtende Überlegung übersieht eine entscheidende Tatsache: Der Beitrag, den die staatskirchenrechtlichen Organisationen unserer Bistumskantone festlegen, deckt nicht ganz zwei Drittel der ordentlichen Bistumsrechnung und rechnet schon im ordentlichen Budget mit den diözesanen Kollekten in der Höhen von Fr. 650'000.- und weiteren Spendengeldern. Ohne den Ertrag der Kollekten und ohne Gönnerinnen und Gönner wäre unser Bistum nicht in der Lage, seinen Verpflichtungen im Bistum sowie auf schweizerischer und weltweiter Ebene nachzukommen. Das Bistum ist auf die tatkräftige Mithilfe aller angewiesen.

Kirchenopfer im Bistum Basel 2009

Nach oben

Akkordeon-Orchester Egloff Wettingen

Musikalische Begleitung des Gottesdienstes vom 23.08.2009
Programm::
Zum Einzug: Intrada, Heinrich I.F. Biber
Nach der Lesung: Über den Sternen, Bearb. Schittenhelm
Zur Gabenbereitung: Sarabande aus Rodrigo-Suite
Zur Kommunion: Basse de trompette, Jean D'Andrieu
Zum Auszug: Accordion-Festival, Renato Bui

Nach oben

Einladung zur Sunntigsfiir

Kennen Sie die Sunntigsfiir?
An einem Sonntag im Monat treffen wir uns mit den Erst- und Zweitklässler zu einer voreucharistischen Feier im Pfarrhaus. Zusammen singen, beten, spielen und basteln wir und erleben so die Gemeinschaft mit Jesus.
Am 23. August 2009 um 10 Uhr findet im Pfarrhaus die nächste Sunntigsfiir zum Thema Gemeinschaft statt.
Die weiteren Daten im 2009:
Sonntag, 13. September
Sonntag, 25. Oktober
Sonntag, 15. November
Sonntag, 6. Dezember
Samstag, 2. Januar 2010 Chrippefiir in der kath. Kirche.
Team:
Monica Bonadei, 056 493 48 13
Andrea Dagelet, 056 493 50 57
Yvonne Peterhans, 056 493 41 91
Katharina Schober, 056 534 47 60
Wir freuen uns auf dich!

Das Sunntigsfiir Team

Nach oben

Erstkommunionausflug

Nach dem Reisesegen in der Kirche besteigen 25 erwartungsvolle Kinder mit den Begleitpersonen den Car. Leider kann uns Herr Pfarrer Walkowiak aus gesundheitlichen Gründen nicht begleiten. Nach einer Viertelstunde Fahrt erreichen wir unser erstes Ziel, den Rosen Huber in Dottikon. Eine kurze, aber interessante Führung durch den Rosengarten macht die Kinder neugierig, und jedes will nun die Rose suchen, die nach seinem Namen benannt ist. In kleinen Gruppen durchsuchen alle den grossen Rosengarten. Einige haben Erfolg, andere finden die vielen verschiedenen Rosen schön und wieder andere geniessen die vielen Monatserdbeerli. Am Schatten unter den Bäumen verzehren wir mit grossem Appetit unser mitgebrachtes Zvieri.
Bevor unsere Reise weiter geht, dürfen die Kinder aus drei Rosenbäumen einen aussuchen. Der gelbe ist der Sieger, sein Name: Glückskette. Das bedeutet, dass von diesem Baum ein Betrag an die Glückskette bezahlt wird. Schön, dass mit unserer Freude gleich anderen auch Freude bereitet wird.
Unsere nächste Station ist der Reusspark. In der Kapelle halten wir eine Andacht. Aufmerksam, gespannt und mit viel Interesse hören die Kinder und wir Erwachsenen Sr. Eugenia zu, die uns aus dem Leben der Hl. Elisabeth erzählt. Nach dem Rosenwunder der Heiligen singen wir dazu unser Lied: "Wenn das Brot das wir teilen als Rose blüht." Ruhig verlassen alle die Kapelle und dann geht's weiter in die Cafeteria Reusspark. Jedes darf sich eine Glace aussuchen, Getränke gegen den grossen Durst gibt es auch, und alle fühlen sich wohl. Schon bald spielen die Kinder auf der grossen Rutschbahn. Zu schnell vergeht die Zeit, noch lange könnten sie spielen, aber unser Nachmittag geht dem Ende zu. Die Rückfahrt ist für die Kinder sehr kurzweilig, dürfen sie doch einen Film anschauen. In Fislisbach warten schon die ersten Mütter auf uns, aber auch Herr Neeser. Er hat bereits ein grosses Loch geschaufelt und nach einigen Informationen wird unser Rosenbaum gemeinsam gepflanzt. Jedes darf eine Schaufel voll Erde einfüllen. Dieser Baum soll uns alle an die Erstkommunion 2009 erinnern. Ein herzliches Dankeschön für das Mitmachen während des Jahres zur Vorbereitung auf die Erstkommunion. Ihnen, liebe Eltern, danke ich für Ihre Unterstützung und Begleitung der Kinder während des Jahres. Ebenso danke ich meinen Begleiterinnen Sr. Eugenia Bucher, Frau Winkler und Frau Schoch.

Katechetin Lilli Burkart

Nach oben

Dorffest

Am Wochenende vom 28.-30. August und 4.-6. September führen wir im Vereinshaus die "Wirtschaft zum dopplete Engel". Zusammen mit der reformierten Kirche freuen wir uns auf viele Besucher. Kulinarische und kulturelle Leckerbissen stehen bei uns auf dem Menuplan. Unser Festmotto ist: Gemeinsam statt einsam - somit laden wir alle ein, gemeinsam mit uns ein paar fröhliche Dorffest-Stunden zu geniessen.
Nach oben