Pfarrblatt Nr. 16    12. April 2009

Druckversion

Gottesdienste    Projekt "Kreuzweg"    Karwochenopfer    Eiertütsche Osternacht    Sonntag, 12. April 2009 - Ostern - 10 Uhr    Mutter Bernarda Gottesdienst    Erstkommunion   

Gottesdienste

Ostern
Kollekte für die Christen im Heiligen Land

Samstag, 11. April
Osternacht
10.00 bis 11.00 Beichtgelegenheit bei Pfr. Kasimir Walkowiak
15.00 bis 16.30 Beichtgelegenheit bei Pfr. Kasimir Walkowiak und Pfr. Willi Deck
20.00 Feier der Osternacht mit Pfr. Kasimir Walkowiak
Feuerweihe vor der Sakristei, anschliessend Einzug in die Kirche - Osterlob - Lesungen - Taufwasserweihe - Segnung des Taufbaumes - Erneuerung des Taufversprechens - Eucharistiefeier.
Nach dem Gottesdienst Verkauf der Heimosterkerzen beim Hauptausgang zu Fr. 7.--.
Eiertütschen beim Osterfeuer.

Sonntag, 12. April
Ostersonntag
10.00 Festmesse mit Pfr. Kasimir Walkowiak.
Es singt der Kirchenchor.
Jeder Gottesdienstbesucher erhält ein Osterei.
Nach dem Gottesdienst Verkauf der Heimosterkerzen beim Hauptausgang zu Fr. 7.--.

Montag, 13. April
Ostermontag
9.00 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak

Mittwoch, 15. April
Mittwoch der Osteroktav
9.00 Rosenkranz
Wir beten um geistliche Berufe

Donnerstag, 16. April
Donnerstag der Osteroktav
19.30 Eucharistiefeier im Gedenken an Mutter Bernarda Heimgartner
Musikalische Begleitung durch Jasmin Burkart, Violine

Freitag, 17. April
Freitag der Osteroktav
9.00 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak
18.00 Versöhnungsfeier der Erstkommunikanten mit Pfr. Kasimir Walkowiak und Lilli Burkart

Samstag, 18. April
Samstag der Osteroktav
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak
Jahrzeiten für Ernst und Marie Schibli-Müller und Kinder / Josef und Josefine Heimgartner-Heimgartner / Jean Seif-Gerstner / Franz Peterhans-Huber

Nach oben

Projekt "Kreuzweg"

Drei Firmanden, haben sich für das Projekt "Kreuzweg" im Rahmen des Firmprogramms angemeldet. Tania Duarte, Fabio Lerose und Jessica Ribeiro werden an 3 Abenden zunächst einmal themenbezogen zur Passionsgeschichte arbeiten und diese mit einigen Bildern darstellen. Die Bilder und die dazugehörenden Texte werden am Karfreitag im hinteren Teil der Kirche ausgestellt.

Maya Bachmann, Projektleitung

Nach oben

Karwochenopfer

"Stifter des Friedens und der Gerechtigkeit" so lautet der Titel des diesjährigen Karwochenopfers.
Das Karwochenopfer verbindet uns direkt mit den Christinnen und Christen im Heiligen Land. An erster Stelle steht das Gebet: für einen gerechten Frieden zwischen Israel und Palästina, im Libanon, im Irak und ebenso für alle unsere christlichen Glaubensgeschwister. Konkret können wir heute unseren Brüdern und Schwestern im Heiligen Land materielle Hilfe geben. Viele Menschen leben dort unter bedrückenden sozialen und humanitären Bedingungen. Der Schweizerische Heiligland-Verein (SHLV) und die Kustodie der Franziskaner in der Schweiz unterstützen mit dem Karwochenopfer Projekte in Palästina, Israel, im Libanon, in Syrien, Jordanien, Irak und Ägypten in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Sozialarbeit.
Ganz herzlichen Dank für Ihre Spenden.

Pfarreisekretariat: U. Seeholzer

Nach oben

Eiertütsche Osternacht

Nach dem Osternachtsgottesdienst sind alle herzlich eingeladen zum Eiertütsche beim Osterfeuer, wo auch ein Apéro serviert wird. (Bei schlechtem Wetter im Vereinshaus)
Wir wünschen der ganzen Kirchgemeinde ein gesegnetes Osterfest. Die Freude der Auferstehung unseres Herrn möge uns begleiten.

Seelsorge, Pfarreirat und Kirchenpflege.

Nach oben

Sonntag, 12. April 2009 - Ostern - 10 Uhr

Im Ostergottesdienst singt der Chor die Missa brevis in F von Joseph Haydn (1732-1809) und weitere Osterlieder.
Ausführende: Viviane Hasler, Sopran I; Claudia Moppert, Sopran II; Kateryna Smyrnova, Violine I; Manuel Nägeli, Violine II; Konradin Herzog, Violoncello; Giuseppe Lo Sardo, Kontrabass; Urs Wietlisbach, Orgel; St. Agatha Chor; Leitung: Stefan Müller
Infolge Erkrankung unseres Chorleiters, Samuel Hartmann, hat der Chor seit anfangs März unter der Führung von Jonas Herzog und Stefan Müller geprobt. Herzlichen Dank, dass sie so kurzfristig eingesprungen sind.

Nach oben

Mutter Bernarda Gottesdienst

"Fangt täglich von neuem an den Herrn zu lieben..." Jede ihrer Aussagen ist wie ein versiegelter Brief, der ein Geheimnis birgt, das Geheimnis des Kreuzes und der Liebe zum Gekreuzigten und Auferstandenen. Im Buch Tobit lesen wir: "Es ist gut, das Geheimnis des Königs zu wahren, die Taten Gottes aber soll man offen rühmen..". Mutter Bernarda heisst die Schwestern täglich von neuem Gott zu lieben, seine Grösse zu rühmen. Was der Herr in seinem Leiden, Sterben und Auferstehen für uns getan hat, kann nur im Loben und in Taten der Liebe beantwortet werden. Tragen wir dieses Loben und Rühmen auch in den nächsten Mutter Bernarda Gottesdienst.

Sr. Eugenia Bucher

Nach oben

Erstkommunion

Die Erstkommunikanten treffen sich am Freitag, 17. April 2009 um 14.30 Uhr zum Vorbereitungsnachmittag und am Samstag, 18. April 2009 um 08.30 Uhr zur Hauptprobe im Vereinshaus. Ich freue mich auf diese gemeinsamen Stunden. Bitte kommt pünktlich. Mitnehmen: gemäss Infobrief.
Versöhnungsfeier der Erstkommunikanten und ihren Familien
Freitag, 17. April 2009 um 18 Uhr in der Kirche.
An der gemeinsamen Versöhnungsfeier wollen wir uns von allem was uns belastet befreien, damit wir Jesus mit reinem Herzen empfangen können.
Anschliessend Abgabe der Kleider.
Am Weissen Sonntag, 19. April 2009 sind die unten aufgeführten 27 Kinder zum ersten Mal an den Tisch des Herrn eingeladen.
Mädchen:
Biagioli Alessia
Binkert Michelle
Blank Josephine
Bonadei Selena
Bregenzer Melanie
De Giorgi Stella
Gruber Selina
Haas Lavinia
Heimgartner Leonie
Lacava Céline
Lalik Christina
Lötscher Lorena
Meyer Geena
Schaffner Rebecca
Schibli Fabienne
Stierli Gina
Thasan Selina
Willi Carolina
Knaben:
Dubach Siro
Haslimeier Samuel
Kumli Domenik
Müller Dylan
Nue Arbnor
Staubli Leroy
Streit Philip
Tartoni Marco
Türküm Levin
Die Kinder haben sich gut auf ihre Erstkommunion vorbereitet und freuen sich jetzt auf das grosse Fest. Ein besonderer Tag soll es werden, ein erster von vielen weiteren!
Das Seelsorgeteam und die ganze Gemeinde, freuen sich mit den Kindern und wollen ihnen im Gebet beistehen. Wir wünschen ihnen, dass Jesus weiterhin ein Wegweiser für sie sein wird und dass sie immer wieder "Hunger" nach ihm haben.

Katechetin Lilli Burkart und das ganze Seelsorgeteam
Nach oben