Pfarrblatt Nr. 12    15. März 2009

Druckversion

Gottesdienste    Glückwunsch zur Taufe    Neue Mitarbeiterinnen in unserer Pfarrei    Vorschau Kath. Männerverein    Denkanstösse zur Fastenzeit   

Gottesdienste

3. Fastensonntag
Diözesane Kollekte für die Aufgaben des Bistums

Samstag, 14. März
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Pater Walter Oberholzer
Jahrzeiten für Fridolin Josef und Katharina Peterhans-Romer / H.H. Pfarrer Emilian Brunner / Charlotte Heimgartner-Eichenberger / Dionysius und Margaretha Heimgartner-Egli / Jakob Wettstein-Matt / Josef Busslinger und Eltern / Ernst Josef Peterhans-Schilter / Josef und Martha Wettstein-Suter / Notburga Maria Wettstein / Arthur Peterhans-Zweifel

Sonntag, 15. März
10.00 Eucharistiefeier mit Pater Walter Oberholzer
11.15 Taufe von Romina Niederberger

Montag, 16. März
19.30 Bibel teilen

Mittwoch, 18. März
9.00 Rosenkranz
Wir beten um geistliche Berufe

Donnerstag, 19. März
Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria
19.30 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak

Freitag, 20. März
9.00 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak

Samstag, 21. März
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Pfr. Kasimir Walkowiak
Dreissigster für Hedwig Hausherr-Heimgartner
Jahrzeiten für Hans und Martha Schibli-Näf / Johann und Marie Haslimeier-Merkli / Jacqueline Kaiser-Bloem

Nach oben

Glückwunsch zur Taufe

Am 15. März wird um 11.15 Uhr in unserer Kirche Romina Niederberger getauft. Sie ist die Tochter von Stephan und Claudia Niederberger-Schibli, wohnhaft an der Feldstrasse 5. Der Herr segne Romina und halte seine Hand schützend über ihr Leben. Er lasse sie wachsen inmitten unserer Gemeinde und schenke ihr jenes Ansehen, das sie zum Werden braucht.

Pfarreirat

Nach oben

Neue Mitarbeiterinnen in unserer Pfarrei

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Margrit Kaufmann, Inhaberin der Firma Schibli Floristik, per 01. März 2009 die Nachfolge von Esther Gojo angetreten hat und mit den gleichen Rahmenbedingungen für den Blumenschmuck in unserer Kirche verantwortlich sein wird. Sie ist gerne bereit, falls Leute Blumen aus ihren Gärten spenden möchten, diese mitzuverarbeiten. Wir danken Margrit Kaufmann für die Übernahme dieser schönen Tätigkeit und wünschen ihr viel Freude beim Schmücken unserer Kirche.
Für die Nachfolge von Ursula Seeholzer als Pfarreisekretärin, gingen bei uns einige Bewerbungen ein, für die wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Die Wahl fiel auf Esther Schoch, da sie nebst ihrer Tätigkeit als Präsidentin des Pfarreirates, bereits mit gewissen Arbeiten im Pfarreisekretariat vertraut ist. Die Landeskirche hat uns auf Anfrage bestätigt, dass diese Doppelfunktion in einer Kirchgemeinde ausgeübt werden darf. Die neue Stelle hat sie bereits Anfangs März angetreten, um sich sorgfältig mit den vielen Aufgaben des Pfarreisekretariates vertraut machen zu können. Wir wünschen Esther Schoch viel Freude bei der Ausübung ihrer zweiten Tätigkeit für unsere Pfarrei.

Die Kirchenpflege

Nach oben

Vorschau Kath. Männerverein

Sa. 4.4.09:
Wir treffen uns um 9 Uhr beim Vereinshaus um die Palmbäume vorzubereiten.
Fr. 10.4.09 Karfreitag:
Um 11 Uhr halten wir Anbetungsstunde. Dazu sind alle, auch Nichtmitglieder, herzlichst eingeladen. Nehmen wir uns eine Stunde Zeit am Todestag von Jesus Christus.
Wir hoffen auf eine grosse Beteiligung.

Der Vorstand

Nach oben

Denkanstösse zur Fastenzeit


Kehrt um!


die alten schienen
die ich jahrelang befuhr
waren mir bekannt
die fahrroute
die stand im fahrplan anderer
trotzdem wagte ich mich nicht
von diesen schienen
bis ich entgleiste
jetzt lege ich
meine eigenen schienen
von station
zu station

Doris Wolf

Gegen die Mentalität der Achtlosigkeit

Ein Mann wurde gefragt, warum er trotz seiner vielen Arbeit immer so gesammelt sein könne. Er antwortete: Wenn ich stehe, dann stehe ich; wenn ich gehe, dann gehe ich; wenn ich sitze, dann sitze ich; wenn ich esse, dann esse ich; wenn ich spreche, dann spreche ich. - Da fielen sie ihm ins Wort und sagten: Das tun wir auch! Was machst du noch darüber hinaus? Er sagte: Wenn ich stehe, dann stehe ich; wenn ich gehe, dann gehe ich; wenn ich sitze, dann sitze ich; wenn ich esse, dann esse ich... Sie unterbrachen ihn und sagten: Das tun wir alle auch! Er antwortete: Nein, das tut ihr nicht! Wenn ihr sitzt, dann steht ihr schon; wenn ihr steht, dann lauft ihr schon; wenn ihr lauft, dann seid ihr schon am Ziel!

Nimm dir Zeit für deine Seele!

Nimm dir Zeit zum Arbeiten,
dies ist der Preis des Erfolges.
Nimm dir Zeit zum Denken,
dies ist die Quelle der Kraft.
Nimm dir Zeit zum Spielen,
dies ist die Quelle ewiger Jugend.
Nimm dir Zeit zum Lesen,
dies ist die Grundlage der Weisheit.
Nimm dir Zeit zum Freundlichsein,
dies ist die Strasse zum Glück.
Nimm dir Zeit zum Träumen,
dies ist ein Zug zu den Sternen.
Nimm dir Zeit zum Lieben und Geliebtwerden,
dies ist das Privileg der Himmlischen.
Nimm dir Zeit zum Lachen,
dies ist die Musik der Seele.
Nimm dir Zeit für deine Seele,
dies ist das Geheimnis des Lebens.

Nach irischen Segenswünschen
Nach oben