Pfarrblatt Nr. 26    22. Juni 2008

Druckversion

Gottesdienste    Kollekte am 21./22. Juni 2008    Familiengottesdienst zum Schulschluss    Pfarrei-Ausflug    Jahresabschluss 2007 der Kirchgemeinde Fislisbach    Rosenkranz beten   

Gottesdienste

12. Sonntag im Jahreskreis
Christophorus-Opfer für das Hilfswerk MIVA Schweiz

Samstag, 21. Juni
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier mit Pater Walter Oberholzer
Jahrzeiten für Hermann Widmer-Heimgartner / Walter und Irma Heimgartner-Blunschi / Johann Baptist und Anna Maria Holenstein-Heimgartner

Sonntag, 22. Juni
10.00 Eucharistiefeier mit Pater Walter Oberholzer
unter Mitwirkung des Kirchenchors
Anschliessend Pfarreikaffee im Vereinshaus
11.15 Taufe von Larissa Zoé Hüppin

Mittwoch, 25. Juni
9.00 Rosenkranz
Wir beten um geistliche Berufe

Donnerstag, 26. Juni
18.45 Rosenkranz

Freitag, 27. Juni
9.00 Eucharistiefeier mit Pfarrer Kasimir Walkowiak

Samstag, 28. Juni
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Familiengottesdienst zum Schulschluss mit Pfarrer Kasimir Walkowiak
Jahrzeiten für Johann und Marie Peterhans-Koller / Fritz und Berta Voser-Peterhans / Rosa Probst-Stadelmann

Nach oben

Kollekte am 21./22. Juni 2008

MIVA - Christophorus-Opfer 2008
Da das Fest des heiligen Christophorus dieses Jahr in die Sommerferien fällt (24. Juli) wollen wir das Christophorus-Opfer bereits an diesem Wochenende für das Hilfswerk MIVA aufnehmen.
Die MIVA ist ein kleines, überschaubares Hilfswerk, das 1932 in Einsiedeln gegründet wurde. Heute finanziert es die professionelle Beschaffung von Transport- und Kommunikationsmitteln aller Art und die dazu gehörende Infrastruktur.
Seit mehr als 70 Jahren arbeitet die MIVA in den ärmsten Gegenden der Welt mit Missionshäusern und Entwicklungsorganisationen zusammen, um sicher zu stellen, dass Kranke ins Spital gefahren werden, Kinder zur Schule gehen können, Bauern Saatgut oder Werkzeuge erhalten und auch jene Menschen Beistand erfahren, die weit ab von einer Kirche wohnen.
Damit das alles möglich ist, braucht die MIVA auch Gönnerinnen und Gönner. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Spenden.

Pfarreisekretariat: U. Seeholzer

Nach oben

Familiengottesdienst zum Schulschluss

Samstag, 28. Juni 2008 / 18.00 Uhr kath. Kirche
Das Schuljahr geht dem Ende zu und alle freuen sich auf die schöne Zeit der Freiheit, die grossen Sommerferien. Gemeinsam wollen wir Gott für alles danken und ihn um den Segen für die kommenden Wochen bitten.
Wir werden Lieder aus dem Religionsunterricht singen, beten und das Wort Gottes hören. Für alle, die schon bei der Erstkommunion waren, ist dies eine gute Möglichkeit, Jesus im Brot des Lebens neu zu begegnen.
Das Seelsorgeteam und ich freuen uns, mit Ihnen und der ganzen Gemeinde diesen Gottesdienst zu feiern.

Katechetin Lilli Burkart

Nach oben

Pfarrei-Ausflug

Unser Pfarrei-Ausflug findet am Samstag, 23. August 2008 statt. Reservieren Sie sich dieses Datum. Das Detailprogramm wird später im Pfarrblatt publiziert.

Roserita Holzer Dubler

Nach oben

Jahresabschluss 2007 der Kirchgemeinde Fislisbach

Kirchenpflege und Finanzkommission informieren Sie über den Jahresabschluss 2007.
Erfolgsrechnung
Die Jahresrechnung schloss mit Einnahmen und Ausgaben von CHF 1'397'603.15 ab.
Dies sind CHF 29'983.15 mehr als budgetiert. Der im Voranschlag errechnete Überschuss von CHF 370'946.00 wurde um CHF 67'909.84 gut überschritten und ist wie folgt verbucht worden:
Zuweisung an Rückstellungen Renovationen CHF 300'000.00 und Allgemeine Rückstellungen CHF 138'855.84.
Steuereingänge
Die Steuereinnahmen (Steuersoll und Nachträge) inkl. Quellensteuern von CHF 944'749.70 gegenüber den budgetierten Steuereinnahmen von CHF 913'000.00 wurden um CHF 31'749.70 überschritten.
Auf der Ausgabenseite fielen vor allem Kosten bei der Sparte Seelsorge, Pfarrei situationsbedingt um CHF 63'274.85 tiefer aus.
Hingegen belief sich der Aufwand bei der Sparte Liegenschaften/Verwaltungsvermögen um CHF 21'233.30 höher aus als budgetiert. Dies ist zurückzuführen auf die unvorhergesehenen Störungen bei der Kirchturmuhr.
Bilanz
Aktiven und Passiven weisen einen Bestand von CHF 922'520.07 auf. Die flüssigen Mittel und Guthaben, nach Abzug der kurzfristigen Schulden, betragen CHF 862'557.57.
Sie werden an unserer nächsten Kirchgemeindeversammlung vom 28. November 2008 ausführlich über Erfolgsrechnung und Bilanz informiert werden. Reservieren Sie dieses Datum schon heute.

Kirchenpflege und Finanzkommission

Nach oben

Rosenkranz beten

Eine Gruppe unserer Pfarrei tut es jeden Mittwoch und Donnerstag (nur ausnahmsweise fallen andere Gottesdienste an). Sie stellt sich mit diesem Gebet in eine 600-jährige Tradition. Im Kölner Dom soll die älteste Darstellung eines Mönchs sein, der den Rosenkranz betet. Er hält in der Hand die Schnur mit den 50 Perlen, das Mittel seiner Sammlung, seines Hörens nach innen. Er lässt sich auf den Rhythmus des Gebetes ein und geht so auf die Geheimnisse des Lebens Jesu zu. Das Bild über dem Chorgestühl im Kölner Dom stammt aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts.
Im Laufe vieler Jahrhunderte haben Menschen gespürt, wie kostbar das Rhythmusgebet des Rosenkranzes im Alltag ist. Sie holen daraus Kraft, aus der sie täglich leben. Unsere Zeit lebt in vieler Hinsicht schneller als frühere Zeiten. Wir müssen uns ständig an veränderte Situationen anpassen. Wie gut, dass wir in die Unmenge von Neuem ein altvertrautes Gebet sprechen können. Es ist ein Einüben in die Gegenwart Gottes, ein Mitgehen in einem Rhythmus, der alle Tätigkeiten des Tages durchpulst, ein Zugehen auf die Geheimnisse unseres Glaubens. Und wenn die Gedanken auch öfters von den Gesätzchen abirren und wenn man sogar dann und wann über einem Ave für ein paar Minuten einnickt, so ist das kein Unglück, denn man verliert sich in einer grösseren Geborgenheit als sonst.
(Vergleich Zeitschriften "Gottesdienst" und "Betendes Gottes Volk")
Nach oben