Pfarrblatt Nr. 39    24. September 2006

Druckversion

Gottesdienste    Erntedank und Jodlermesse mit dem Jodlerklub Heimelig, Ruswil    Gebetsnachmittag    Firmprojekt 2006 / 2007    Adventkalender 2006   

Gottesdienste

25. Sonntag im Jahreskreis

Samstag, 23. September
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Ernst und Elsa Schibli-Moser / Josef und Marie Heimgartner-Renggli / Walter Schibli-Notter

Sonntag, 24. September
10.00 Erntedank mit Jodlermesse (Jodlerklub Heimelig von Ruswil)
Nach dem Gottesdienst ist die ganze Kirchgemeinde recht herzlich zum Erntedank-Apéro ins Kirchgemeindehaus eingeladen.

Dienstag, 26. September
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 27. September
9.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 28. September
9.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 29. September
9.00 Eucharistiefeier

Samstag, 30. September
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Hugo Peterhans-Mattes
Jahrzeit für Alois Schreiber-Benz und 1. Ehefrau Anna Schreiber-Wunderli / Alwina Glauser-Muntwyler / Hans und Lucie Schibli-Scheidegger, Walpurga Schibli-Knuchel / Adele Peterhans-Zanutto

Nach oben

Erntedank und Jodlermesse vom 24. September 2006 mit dem Jodlerklub Heimelig, Ruswil

Einzug der Kinder mit den Erntedankkörbchen
Einzug
"Gott Vater" von Jost Marty
Gloria
"Vertroue" von Heinz Willisegger
nach der Lesung
Die warmi Sune am Himmelszält (Lied der Jugendlichen und Erwachsenen gemäss Liedblatt)
zur Gabenbereitung
"Bärgsunntig" von Robert Fellmann
Sanktus
"Heilig" von Jost Marty
Kommunion
"Bis zfriede" von Willy Vallotti
Schlusslied
"Mit Dim Säge" von Jost Marty
Nach diesem Gottesdienst sind alle recht herzlich zum Erntedank-Apéro ins Kirchgemeindehaus eingeladen. Die Jodler werden uns dort noch einige Lieder vortragen.

Nach oben

Gebetsnachmittag

Sonntag 24. September 2006
Gebetsnachmittag wieder in der neu renovierten Kirche St. Agatha in Fislisbach
Treffen der Marianischen Priesterbewegung und Laien der ganzen Schweiz
14.00 Uhr Rosenkranz vor der Monstranz, Segen, ca. 14.50 HI. Messe mit Predigt von Pfr. Reichle Präses der Marianischen Priesterbewegung Schweiz:
Die grosse Bedeutung der Weihe an das unbefleckte Herz Mariens.
Kinderhort im Kirchgemeindehaus bis zur HI. Messe ca. 14.50 Uhr; nach dem Gottesdienst Zusammensein im Vereinshaus bei Kaffee und Kuchen
Horcht auf die Aufrufe der Gottesmutter! Vereinigt Euch zu Gebet und stärkt Euch gegenseitig.
Liebe Priester! Kommt nach Fislisbach und bringt Albe und Stola mit.
Gebetsnachmittag zur Vertiefung des Glaubens Information
Hermann Felder 056 225 17 27

Nach oben

Firmprojekt 2006 / 2007

Leider hat sich der Gesundheitszustand von Hr. Theo Weibel trotz mehrerer Therapien noch nicht soweit gebessert, dass er den Unterricht an der Schule wieder aufnehmen kann und das Firmprojekt wie geplant durchführen könnte.
Wir sind deshalb sehr froh, dass sich Hr. Toni Schmid bereit erklärt hat, unsere Jugendlichen der 3. Oberstufe auf dem Weg zur Firmung zu begleiten. Herr Schmid ist Leiter der Fachstelle Katechese-Medien in Aarau und wir danken ihm an dieser Stelle für seine Bereitschaft, die Jugendlichen unserer Pfarrei auf die Firmung vom 2. Juni 2007 vorzubereiten. Der erste Kursabend hat am 6. bzw. 7. September mit über 30 Jugendlichen bereits stattgefunden.
Wir wünschen Hr. Schmid sowie allen Firmandinnen und Firmanden eine interessante und lehrreiche Vorbereitungszeit zur Firmung. Herr Schmid wird Sie im Pfarrblatt und auf der Internetseite unserer Pfarrei regelmässig über das Projekt Firmung informieren.
Wir wünschen Hr. Theo Weibel viel Kraft und Durchhaltewillen auf seinem Weg zur Bewältigung seiner schweren Krankheit.

Josef Seeholzer, Präsident der Kath. Kirchenpflege

Nach oben

Adventkalender 2006

Der nächste Winter kommt bestimmt; und mit ihm auch die Adventzeit! Um unsere Adventfenster Aktion durchführen zu können, bedarf es rechtzeitig die notwendigen Vorbereitungen zu treffen.
Um dieses Vorhaben auch im kommenden Dezember realisieren zu können, sind einmal mehr 24 Freiwillige notwendig, welche ein Fenster ihrer Wohnung/ihres Hauses gestalten möchten. Die Bedingungen dafür sind, dass das Fenster oder Sujet vom 1. Dezember 2006 bis zum Dreikönigstag (6. Januar 2007) täglich beleuchtet und von öffentlichen Strassen aus eingesehen werden kann. Kreativität und Ideenvielfalt sind gefordert und erwünscht. Weder bezüglich Sujet noch verwendeter Materialien sind Grenzen gesetzt.
Es herrscht leider immer noch weit verbreitet die Meinung, dass sich jeweils genügend Interessierte melden, oder gar ein Überfluss von Anfragen besteht. Dem ist definitiv nicht so!
Interessierte melden sich doch bitte gleich jetzt telefonisch oder bis spätestens am 18. Oktober 2006 bei Markus Zehnder (Tel. 056 493 48 47). Ende Oktober findet ein Treffen statt, um die letzten Details unter den Beteiligten gemeinsam abzusprechen und die einzelnen Daten auszulosen.
In der November Ausgabe der Zeitung am Buechberg erfolgt dann zeitgerecht die Publikation der Advent-Fenster mittels Ortsplan. Eine Übersicht über die einzelnen Daten und Örtlichkeiten erfolgt in diesem Medium als auch in der Aargauer Zeitung (AZ).
Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Markus Zehnder
Nach oben