Pfarrblatt Nr. 30/31    23. Juli 2006

Druckversion

Gottesdienste    Abwesenheit des Pfarrers    Innenreinigung der Kirche    Veranstaltungskalender    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung    Heiliger Christophorus    Veranstaltungen Senioren   

Gottesdienste

16. Sonntag im Jahreskreis
Aushilfe: Chorherr Otto Jossen

Samstag, 22. Juli
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit im Sitzungszimmer des Kirchgemeindehauses
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Roger Wettstein

Sonntag, 23. Juli
10.00 Eucharistiefeier

Mittwoch, 26. Juli
9.00 Rosenkranz

Donnerstag, 27. Juli
18.45 Rosenkranz

Freitag, 28. Juli
9.00 Rosenkranz

17. Sonntag im Jahreskreis

Samstag, 29. Juli
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit im Sitzungszimmer des Kirchgemeindehauses
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Josef Meier-Peterhans / Franz und Anna Muff-Schibli

Sonntag, 30. Juli
10.00 Eucharistiefeier

Dienstag, 1. August
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 2. August
9.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 3. August
9.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Herz-Jesu-Freitag, 4. August
9.00 Eucharistiefeier

Samstag, 5. August
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit im Sitzungszimmer des Kirchgemeindehauses
18.00 Eucharistiefeier

Nach oben

Abwesenheit des Pfarrers

Während meiner Abwesenheit bis zum 28. Juli, wende man sich bei einem Todesfall an unsere Sakristanin, Frau Agnes Winkler Tel. 056 493 24 72.

Nach oben

Innenreinigung der Kirche

Die Pfarrkirche bleibt während der Innenreinigung vom Montag, 26. Juni bis und mit Freitag, 18. August geschlossen.
Alle Gottesdienste und Andachten finden während dieser Zeit im Kirchgemeindehaus statt.

Nach oben

Veranstaltungskalender

So 13.08.Pilgergottesdienst Menzingen
Mo 14.08. Ökum. Schulanfangsgottesdienst
Di 15.08. Maria Himmelfahrt mit Kräutersegnung
Do 17.08. Meditativer Tanz
Sa 19.08. Ökumenische Reise beider Kirchgemeinden Fislisbach
So 20.08. Bilderabend Lager JW&BR
So 20.08. Gebetsnachmittag
Di 29.08. Ökum. Frauenfrühstück

Nach oben

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Sehr geehrte Pfarreimitglieder
Im Namen unseres Teams, speziell aber im Namen der Menschen in der Ukraine bedanke ich mich ganz herzlich für die sehr grosszügige Gönner-Spende vom Suppentag von Fr. 8'976.05. Unser aufrichtiger und ganz herzlicher Dank gilt allen Menschen, die sich an dieser Spende beteiligt haben. Es freut uns sehr, Ihre grosse Solidarität mit den Benachteiligten auf dieser Welt spüren zu dürfen. Mit Ihrem grosszügigen Beitrag helfen Sie mit, Not zu lindern. Für die Menschen in der Ukraine bedeutet dies, dass sie nicht ganz vergessen sind, sondern dass es Leute wie Sie gibt, denen das Schicksal dieser armen Menschen nicht einfach gleichgültig ist. Wir bekommen immer wieder rührende Dankesbriefe von den Menschen aus der Ukraine und gerne gebe ich Ihnen den Dank auf diesem Wege weiter. Ihnen allen wünsche ich von Herzen alles Gute und Gottes Segen.
Mit freundlichen Grüssen Verein "Helfen Sie helfen"
Hildegard Reinstadler

Nach oben

Heiliger Christophorus

Die 14 Nothelfer als Ikonen der Heilung. (Aus dem Buch von Anselm Grün)
Christophorus ist einer der volkstümlichsten Heiligen. Er ist der Christusträger, der Patron der Reisenden, der Schwellenheilige. Er wurde unter Kaiser Decius um das Jahr 250 enthauptet.
Eine Legende erzählt, dass er sich aufgemacht hat Jesus Christus zu suchen. Auf dieser Suche habe er einen Einsiedler gefragt: Was muss ich tun um Jesus zu finden? Da er von sehr kräftiger Statur war sagte er zu ihm, im Tal sei ein gefährlicher Fluss, trage die Reisenden ans andere Ufer. "Sei jedermanns Diener, so wirst du den König der Könige, Jesus Christus sehen". Nach vielen Jahren trug er ein Kind über den Fluss welches immer schwerer wurde, er sagte zu ihm: Es ist mir als habe ich die ganze Welt getragen. Das Kind antwortete ihm: Christophorus du hast den Schöpfer der Welt getragen, ich bin Jesus Christus, darum nennt man ihn den Christusträger. Er wird auch meistens mit einem Kind auf den Schultern dargestellt.
Christophorus ist der Reisepatron, er kann uns Vertrauen schenken, dass Gott uns auf unserer Fahrt mit dem Auto schützen möge, das er uns eine sichere Landung mit dem Flugzeug schenken möge. Viele haben in ihrem Auto eine Christophorusmedaille angebracht im Vertrauen auf ihn, sicher ans Ziel zu gelangen, weil doch immer eine gewisse Angst mitfährt. Wer aber mit Angst fährt, gerät leichter in einen Unfall. Wir haben keine Garantie, dass wir unser Leben lang unfallfrei bleiben, aber wer die Geschichte von Christophorus meditiert, der erfährt, dass Vertrauen stärker ist als Angst.
Christophorus ist aber vor allem der Nothelfer gegen die Schwellenangst und gegen die vielen anderen Ängste, die uns bedrängen. Seit jeher hat der Mensch Angst, eine Schwelle zu überschreiten. Er weiss nicht, was ihn jenseits der Schwelle erwartet. Jeder Übergang in seinem Leben macht ihm Angst, der Übergang von der Kindheit in die Jugend während der Pubertät, der Übergang zum Erwachsenwerden, in der Lebensmitte, bei der Pensionierung und schliesslich die Schwelle des Todes.
Christophorus will uns das Vertrauen schenken, dass Gott uns bei jeder Schwelle, die wir überschreiten müssen, sicher geleiten wird.

Nach oben

Veranstaltungen Senioren

3. August: Kurzwanderung
17. August: Wanderung und Teilnahme am Seniorensporttag
25. August: Seniorenausflug der Gemeinde
Nach oben