Pfarrblatt Nr. 7/8    8. Februar 2004

Druckversion

Gottesdienste    Brotsegnung am Agathafest    Generalversammlung, Sa 17. Jan. 04    Don Camillo    Oberstufentreff   

Gottesdienste

Fest unserer Kirchenpatronin der heiligen Agatha
Aushilfe: Es predigt Pater Walter Oberholzer
Opfer für den Schweiz. Jugendbegegnungstag

Samstag, 7. Februar
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Anna Steiner-Müller / Johann Alois und Zita Moor-Larcher / Geschwister Jda und Klara Meier / Emil Hufschmid-Schibli / Theodor und Jda Käppeli-Frey / Bertha Margaretha Künzli / Frieda Agatha Wettstein / Marie Verena Schibli-Wettstein, Hebamme / Emil Schibli und Kinder / Josef und Rosa Peterhans-Koller / Peter und Marie Schmid-Muntwiler / Hermann und Anna Schibli-Stenz

Sonntag, 8. Februar
10.00 Eucharistiefeier (Es singt der Kirchenchor)
anschliessend Kaffeestube

Dienstag, 10. Februar
19.30 Eucharistiefeier
Dreissigster für Nina Binder-Schärli

Mittwoch, 11. Februar
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 12. Februar
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 13. Februar
09.00 Eucharistiefeier

15. Sonntag im Jahreskreis

Samstag, 14. Februar
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Hedwig Rohrer-Weiss
Jahrzeit für Walter und Rosa Wettstein-Heimgartner / Jda Willimann-Günter / Fritz und Elsa Kohler-Walter / Ernst und Lina Wettstein-Busslinger und Kinder / Ernst und Hermine Peterhans-Wettstein, Eltern und Geschwister / Paul und Marta Maria Troller-Bucher

Sonntag, 15. Februar
10.00 Eucharistiefeier

Dienstag, 17. Februar
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 18. Februar
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 19. Februar
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 20. Februar
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 21. Februar
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Max Ernst Schibli-Zimmerli / Beat und Klara Peterhans-Reimann / Josef Ernst Peterhans-Reimann / Emil Schibli-Seiler, Lindenwirt

Nach oben

Brotsegnung am Agathafest

Am Samstag, den 7. Februar und am Sonntag, den 8. Februar wird Brot gesegnet und Brötchen nach den Gottesdiensten ausgeteilt.

Nach oben

Generalversammlung, Sa 17. Jan. 04

Unsere GV begann wie gewohnt mit dem Gottesdienst um 18.00 Uhr; wir sangen die Messe Breve Nr. 7 von Charles Gounod, sowie zwei weitere Lieder. Leider war unser Dirigent, Elmar Klöckner, erkrankt, aber glücklicherweise konnten wir wieder einmal auf die Mithilfe unseres ehemaligen Chorleiters und Ehrenmitglied, Marcel Zünd, zählen. Er führte uns durch den Gottesdienst, dafür danken wir ihm ganz herzlich. Nach dem feinen Nachtessen in der Linde, begann der geschäftliche Teil der GV;unser Präsident, Josef Jetzer, konnte nebst den Sängerinnen und Sängern auch einige Gäste speziell begrüssen: Pfarrer Lang, Präses; J. Seeholzer, Präs. der Kirchenpflege; Marcel Zünd und Urs Wietlisbach. Auf der Mitglieder-Liste gibt es einen Eintritt, Hans Arnet, sowie einen Austritt, Markus Wettstein, auf der Dispensliste stehen 4 Chormitglieder. 10 fleissige Sängerinnen und Sänger durften ein Präsent entgegennehmen, bei 68 Proben und Auftritten haben sie nicht mehr als 7 Mal gefehlt. Für langjährige Mitgliedschaft konnten wir Esther Hauri und Heidrun Ramisch (20 Jahre), sowie Margrit Meier und Charly Markwalder (25 Jahre) gratulieren, auch ihnen durfte Josef Jetzer ein Präsent übergeben. Ein abwechslungsreiches Jahresprogramm wird auch in diesem Jahr wieder einige Proben und Auftritte, aber auch gesellige Anlässe, für uns bereit halten. Nach einem gemütlichen Teil mit vielen Überraschungen ging die GV gegen Mitternacht zu Ende.
Am Patrozinium, Sonntag, 8. Februar 2004, singen wir um 10.00 Uhr die Messe in C von Anton Bruckner und am Sonntag, 7. März, eröffnen wir um 12.00 Uhr das Suppenzmittag des oek. Suppentages mit einigen weltlichen Liedern.

U. Seeholzer

Nach oben

Don Camillo

Sicher erinnern Sie sich an die bekannten Filme "Don Camillo und Peppone" mit Fernandel in der Hauptrolle. Die Guggerclique Fislisbach suchte Göttis für ihre Fasnachtclowns im Dorf. Wie könnte es anders sein, die Kirchgemeinde gab ihrem Göttikind den Namen "Don Camillo". So steht nun unser Don Camillo an der Ecke Ozeania-Reisen/ Badenerstrasse / Dorfstrasse und sorgt dafür, dass auch während der Fasnacht "die Kirche im Dorf bleibt" und die Leute den Weg dahin finden. Sein lieber Freund Peppone steht beim Gemeindehaus (Badenerstrasse/ Birmenstorferstrasse) und überwacht Fislisbach an diesem Verkehrsknotenpunkt. Wir hoffen, dass sich die Camillos und Peppones weiterhin gut verstehen und zusammenarbeiten. Dazu gibt es in diesem Jahr mit der Sonderausstellung über Mutter Bernarda Heimgartner und den verschiedenen Anlässen genügend Gelegenheiten. Wir wünschen den Kindern und Erwachsenen eine schöne Fasnachtszeit.

Katholische Kirchenpflege

Nach oben

Oberstufentreff

Einladung an die 3. Real und die 3. Sek. zum Oberstufentreff am Mittwoch, 18. Februar 2004 um 20.00 Uhr im Pfarrhaus.
Thema des Abends ist: Okkultismus
Austausch in der Gruppe:
Was habe ich selber schon erlebt zu diesem Thema?
Welche Formen kenne ich oder habe ich schon ausprobiert?
Was ist für mich Okkultismus, was stelle ich mir darunter vor?
Was gehört alles dazu?
Jede Gruppe gestaltet ein Plakat dazu.
Ich freue mich auf einen interessanten Abend mit euch. Eure Jugendseelsorgerin

Sylvia Sommer Läderach
Nach oben