Pfarrblatt Nr. 15    4. April 2004

Druckversion

Gottesdienste    Karwoche / Ostern    Palmsonntag    Sonderausstellung Mutter Bernarda    Minihöck    Oek. Suppentag 2004    Abgabetermine der Artikel für die nächsten Horizonte:   

Gottesdienste

Palmsonntag
Fastenopfer der Schweizer Katholiken

Samstag, 3. April
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Fr. Paula Ziegler-Eichler
Jahrzeit für Rita Jetzer-Seiler / Emil Josef und Mathilde Pauline Heimgartner-Imbach / Hans und Alice Heimgartner-Heimgartner / Heinrich und Maria Suter-Rothenfluh, Sohn Josef / Josef Arnold Meier / Anna Schibli / Martin und Agatha Schibli-Peterhans / Ehrw. Sr. Lybia Peterhans

Sonntag, 4. April
09.45 Segnung der Palmen beim Vereinshaus, anschliessend Palmprozession in die Pfarrkirche
10.00 Eucharistiefeier (Familiengottesdienst)
Gesang: Jungwacht und Blauring
(anschliessend Kaffeestube im Vereinshaus)

Dienstag, 6. April
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 7. April
09.00 Eucharistiefeier
19.30 Bussgottesdienst gehalten von Pater Sebastian Redl

Hoher Donnerstag, 8. April
19.30 Abendmahlmesse (Predigt: Pater Sebastian Redl)

Karfreitag, 9. April
Fast- und Abstinenztag
11.00 Anbetungsstunde (Gestaltung Männerverein)
15.00 Karfreitagsliturgie (Es singt der Kirchenchor)

Karsamstag, 10. April
10.00 bis 11.00 Beichtgelegenheit (Aushilfe)
15.00 bis 17.00 Beichtgelegenheit (Aushilfe)
20.00 Osternachtsfeier
Hochfest der Auferstehung des Herrn
Feuerweihe-Lichterprozession-Osterlob-Wortgottesdienst-Weihe des Taufwassers-Taufgelübdeerneuerung-Eucharistiefeier

Nach oben

Karwoche / Ostern

Aushilfe
Pater Sebastian Redl hält uns auch dieses Jahr die Karwochenpredigten. Wie schon viele wissen, stammt er aus der süddeutschen Provinz der Redemptoristen.
Beichtgelegenheit
Pater Sebastian Redl gibt Beichtgelegenheit am Karfreitag von 9.00-10.30 Uhr, sowie am Karsamstag von 10.00-11.00 und von 15.00-17.00 Uhr.

Nach oben

Palmsonntag

Familiengottesdienst
Einladung zum Familiengottesdienst am Palmsonntag am 04.04.2004. Die Palmsegnung findet um 9.45 Uhr vor dem Vereinshaus statt. Anschliessend feierlicher Einzug in die Kirche und um 10.00 Uhr beginnt der Palmsonntagsgottesdienst. Thema des Gottesdienstes ist: Wenn sie schweigen, werden die Steine schreien. Dieser Gottesdienst wird mitgestaltet von Blauring und Jungwacht und Schülerinnen und Schülern. Nach dem Gottesdienst ist die Kaffeestube im Vereinshaus geöffnet. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Ich freue mich auf einen schönen und festlichen Gottesdienst. Eure Jugendseelsorgerin
Sylvia Sommer Läderach
Fastenopfer der Schweizer Katholiken
Am Palmsonntag wird das Fastenopfer eingezogen. Die Agenda der Aktion 2004 wurde allen Haushaltungen zugestellt. Wie sie der erhaltenen Broschüre entnehmen können, wurde das Hungertuch 2004 durch sieben Frauen aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas erstellt. Es trägt den Titel: Der Schrei nach Leben. Wir hoffen, dass die Aussagen in der Agenda Sie zum Nachdenken anregen. So zum Beispiel: Erbetteltes Essen sättigt nie (Redensart in Swahili). Liebe deinen nächsten wie Dich selbst. Auch wenn er 8000 km weit weg wohnt. Wir möchten das Fastenopfer herzlich empfehlen. Für Ihre Einzahlung können Sie auch den Einzahlungsschein in der Mitte der Agenda benutzen.

Nach oben

Sonderausstellung Mutter Bernarda

Die Ausstellung ist am Sonntag, 3. April 2004 von 13.30-16.00 Uhr geöffnet. Das Buch von Thomas Binotto "Durch alle Stürme" kann im Kulturzentrum gekauft werden.

Nach oben

Minihöck

Einladung an die Ministrantinnen und die Ministranten zum Minihöck am Mittwoch, 7. April '04 um 13.30-15.00 Uhr im Vereinshaus. Im ersten Teil des Minihöcks werden wir uns mit praktischen Fragen des Ministrierens auseinandersetzen. Der zweite Teil besteht aus Spiel und gemütlichem Beisammensein. Ich freue mich auf diesen Nachmittag mit euch.

Sylvia Sommer Läderach

Nach oben

Oek. Suppentag 2004

Das von den Menzinger Schwestern sehr gut präsentierte Projekt zur Verwirklichung einer Vorschule für 75 Kinder in Lesotho hat in Fislisbach ein starkes Echo gefunden. Die beiden Gottesdienste vom Samstag und Sonntag verzeichneten eine grosse Teilnahme. Zum Suppenessen strömten ganze Scharen ins Kirchgemeindehaus bis der grosse Saal voll war (rund 200 Anwesende) und einige der Esser unverrichteter Dinge abziehen mussten. Diese Anteilnahme beeindruckt. Es war viel Mitgefühl dabei und das Bestreben, sehr armen Menschen möglichst direkt zu helfen. Das folgende finanzielle Ergebnis zeigt, dass die eingegangenen Spenden generös waren und rund 10% der Baukosten decken dürften.
Finanzielles Ergebnis: Einnahmen aus Suppe, Wein, Kuchen- und Kaffeeverkauf Fr. 3658.30; Einnahmen aus Kirchenopfer, Samstag und Sonntag, weiteren Barspenden an uns und direkt an die Schwestern sowie Überweisungen auf unser Bankkonto Fr 7651.70; Total Fr. 11310.00.
Das exzellente Ergebnis wurde noch verbessert, weil die Lieferanten für den eigentlichen Suppentag im Kirchgemeindehaus auf die Rechnungstellung verzichteten. Es sind dies: Chäshütte, Rene Schär (Wein, Mineralwasser, Diverses); Alterszentrum Fislisbach, Rolf Bircher (Mehlsuppe); Dorly Haslimeier und Yvonne Koch (Bauernbrot); Erich Neeser, Gartenbau (Blumenschmuck für Tischdekoration). Allen diesen Sponsoren ein herzliches Vergelts-Gott. Vergessen dürfen wir auch nicht die freiwilligen Helfer(innen) und die Mitglieder von Vereinen, die zu verschiedenen Zeiten und in wechselnder Anzahl im Einsatz standen, darunter Gruppen der Frauen- und Müttergemeinschaft, des Kirchenchors (Auftakt), des Männervereins, der Senioren, die erfahrene Equipe der Reformierten für Küchenbetrieb und Suppenlogistik und die Kuchenbäckerinnen. Insgesamt gehörten etwa 40 freiwillige Helfer zum Aufgebot. Ihnen allen gebührt unsere Anerkennung und unser Dank.
Der Suppentag wurde in Gemeinschaft durchgeführt mit dem Ziel, Entwicklungshilfe zu leisten. Es war ein oekumenisches Vorhaben, weil reformierte und katholische Christen mitwirkten. Als Experten walteten die Menzinger Schwestern, die weltweit Erfahrung haben, wo und wie der finanzielle Einsatz am meisten Früchte trägt. Wir freuen uns, dass der Erlös des Suppentages ein Beitrag zur Entwicklung und Erziehung von Kindern in Lesotho sein wird. Möge dem Vorhaben Erfolg beschieden sein!

A. Clausen

Nach oben

Abgabetermine der Artikel für die nächsten Horizonte:

Ausgabe 17: Dienstag, 06.04.04 (19.00 Uhr)
Ausgabe 18: Donnerstag, 15.04.04 (12.00 Uhr)
Ausgabe 19: Donnerstag, 22.04.04 (12.00 Uhr)
Ausgabe 20: Donnerstag, 29.04.04 (12.00 Uhr)
Nach oben