Pfarrblatt Nr. 12    14. März 2004

Druckversion

Gottesdienste    Mitteilung der Kirchenpflege    GV Freundeskreis der Menzinger Schwestern    Oberstufentreff    Senioren    Auch in eurer Umgebung ist Kalkutta    Schlussgedanken   

Gottesdienste

3. Fastensonntag

Samstag, 13. März
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Friedrich Kaeser-Peterhans
Jahrzeit für H. H. Pfarrer Emilian Brunner / Marie Heimgartner-Renggli / Ludwig und Rosa Heimgartner-Keller, Kinder und Alfred Heimgartner / Heinrich und Lina Peterhans-Wettstein / Ernst Josef Peterhans-Schilter / Josef und Martha Wettstein-Suter / Notburga Maria Wettstein / Max Peterhans-Huber und Tochter Luzia

Sonntag, 14. März
10.00 Eucharistiefeier

Dienstag, 16. März
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 17. März
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 18. März
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 19. März
Hochfest des Hl. Josef
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 20. März
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Charlotte Heimgartner-Eichenberger / Margaretha Heimgartner-Egli / Josef Busslinger und seine Eltern / Johann und Marie Haslimeier-Merkli / Jacqueline Kaiser-Bloem / Adelbert und Rosa Peterhans-Busslinger / Adelbert, Josef und Klara Peterhans / Arthur Peterhans-Zweifel

Nach oben

Mitteilung der Kirchenpflege

Wir teilen Ihnen mit, dass Frau Sylvia Sommer Läderach ihre Kündigung in unserer Pfarrei auf Ende Schuljahr 2003/2004 eingereicht hat. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt auf die über 10-jährige Tätigkeit unserer Katechetin und Jugendseelsorgerin zurückkommen. Die Kirchenpflege bemüht sich die Stelle auf anfangs August 2004 neu zu besetzen.

Nach oben

GV Freundeskreis der Menzinger Schwestern

E i n l a d u n g zur GENERALVERSAMMLUNG
Samstagnachmittag, den 20. März 2004, um 14.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus in Fislisbach / AG
Programm
Behandlung der Geschäfte gemäss Statuten.
Besichtigung der Sonderausstellung über das Leben und Wirken von Mutter Bernarda Heimgartner im Kulturzentrum Fislisbach.
Imbiss mit gemütlichem Beisammensein. Der Imbiss wird von der Kirchgemeinde Fislisbach offeriert.
Der Verein "Freundeskreis der Menzinger Schwestern" besteht aus Frauen und Männern, die sich mit der Spiritualität der Schwestern vom Heiligen Kreuz und ihren Anliegen besonders verbunden fühlen.
Das Ziel ist, gemeinsam Wege nach innen und aussen zu gehen und einander zu unterstützen.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Neumitglieder sind jederzeit willkommen und zu dieser Generalversammlung recht herzlich eingeladen (Mitgliederbeitrag Fr. 30.00, Anmeldeformulare werden an der Versammlung aufliegen).
Mit freundlichem Gruss

Der Vorstand

Nach oben

Oberstufentreff

Einladung an die 3. Real und die 3. Sek. zum Oberstufentreff am Mittwoch, 17. März 2004 um 20.00 Uhr im Vereinshaus.
Thema des Abends ist:
Okkultismus
Ziel: Wir wissen, was unsere Gruppe über okkulte Praktiken denkt.
Die Jugendlichen werden über verschiedene okkulte Praktiken informiert.
Anschliessend werden sie zur Stellungnahme aufgefordert.
Ich freue mich auf einen interessanten Abend mit euch. Eure Jugendseelsorgerin

Sylvia Sommer Läderach

Nach oben

Senioren

Donnerstag, 18. März,
9.00 Uhr, Gemeindehaus
Wanderung Habsburg

Turnen Frauen: Mittwoch 14.30 Uhr, Leematten I
Turnen Männer: Mittwoch 17.15 Uhr, Leematten I
Kegeln: 1. und 3. Dienstag des Monats 09.00 - 11.00 Uhr, Hotel Linde
Hobby-Schreiner: Mittwoch 15.00 - 17.00 Uhr, Schulwerkstatt Leematten I
Stricken / Basteln: Vierzehntäglich, montags 14.00 Uhr, Alterszentrum
Mittagstisch: jeweils 11.45 Uhr
Alterszentrum: mtl. 2. Sonntag und letzter Donnerstag (Anmeldung 056 484 83 83, 2 Tage vorher)
Ref. KGZ: mtl. jeden 3. Mittwoch (Anmeldung 056 493 27 25)

Nach oben

Auch in eurer Umgebung ist Kalkutta

Mutter Teresa hat einmal japanischen Schülerinnen, die zu ihr nach Kalkutta gehen wollten, um mit ihr für die Armen zu arbeiten, gesagt, sie sollten sich um Verlassene und Hilfsbedürftige in ihrer eigenen Umgebung kümmern. "Auch in eurer Umgebung ist Kalkutta".
Eine dieser Schülerinnen wurde bald darauf Lehrerin in einer Schule. In ihrer Klasse war ein Mädchen, das wegen schlechter Leistungen und auch gelegentlich schlechtem Benehmen von allen Lehrkräften gemieden und missachtet wurde. Die junge Lehrerin bemühte sich, in Erinnerung an das Wort von Mutter Teresa, besonders um dieses Mädchen. Wenn sich ihre Blicke begegneten, bemühte sie sich immer, wenigstens freundlich zu lächeln. Am Ende des Schuljahres dankte das Mädchen der jungen Lehrerin: "Sie waren die einzige, die mich nicht aufgegeben hat; das hat mir immer wieder Kraft gegeben und Mut gemacht."
Gott gibt auch uns nicht auf. In Jesus begegnet uns sein Lächeln und seine uns belebende Liebe. Auch wir sind gerufen, den Mitmenschen mindestens durch ein Lächeln Gottes Liebe weiterzugeben.
P. Max Ascher, Japan

Nach oben

Schlussgedanken

Worte von Mutter Bernarda:
"Gott findet uns in seiner Barmherzigkeit, wo wir auch sind".
Nach oben