Pfarrblatt Nr. 45    2. November 2003

Druckversion

Gottesdienste    Monatsprogramm November 2003    Einladung zur Kirchgemeindeversammlung    Herzliche Gratulation   

Gottesdienste

ALLERHEILIGEN
Samstag, 1. November
10.00 Eucharistiefeier
14.00 Gedenkfeier für unsere Verstorbenen
(Es singt der Kirchenchor)

ALLERSEELEN - Sonntag, 2. November
Opfer für die Kirchenbauhilfe des Bistums Basel
10.00 Eucharistiefeier (Es spielt die Musikgesellschaft Fislisbach)
Anschliessend Gedenkfeier für die Verstorbenen

Dienstag, 4. November
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 5. November
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 6. November
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Herz-Jesu-Freitag, 7. November
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 8. November
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Walter Peterhans-Hümblin
Jahrzeit für Martin und Jda Schibli-Burger u. Sohn Franz Schibli / Alfons und Klara Schibli / Ludwig Schibli-Brugger / Geschw. Martin Koller und Maria Koller / Franz Xaver und Olga Suter-Meier / Anton und Emma Blunschi-Meier / Johann August und Rosa Rüegg-Schibli / Xaver Bühler-Kaufmann / Walter Peterhans-Wettstein / Hermann Josef und Rosa Maria Koller-Zehnder / Martin und Klara Heimgartner-Peterhans / Elisabeth Schwegler-Schauenberg

Nach oben

Monatsprogramm November 2003

Die Proben finden wie gewohnt am Dienstagabend von 20.15 - 22.00 Uhr, im Kirchgemeindehaus statt.

Samstag, 1. November 2003, 14.00 Uhr
Totengedenkfeier
Freitag, 21. November 2003, 20.15 Uhr
Kirchgemeindeversammlung
Volkslieder für gem. Chor
Sonntag, 23. November, Christkönig, 10.00 Uhr
Singen in der Kirche

Nach oben

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung

Freitag, 21. November 2003, 20.15 Uhr im Kirchgemeindehaus, Fislisbach

Alle Stimmberechtigten erhalten in den nächsten Tagen die Einladung mit den Traktanden statutengemäss zugestellt.

Zu Beginn der Versammlung singt unser Kirchenchor einige Lieder.

Traktanden:
1. Genehmigung des Beschlussprotokolles der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung vom 22. November 2002
Genehmigung des Beschlussprotokolles der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung vom 30. Mai 2003
2. Genehmigung der Jahresrechnung 2002
3. Genehmigung des Voranschlages 2004, mit Festsetzung des Steuerfusses von 18%, wie bisher
4. Verschiedenes und Umfrage

Am Schluss der Versammlung sind alle recht herzlich zu Wein und Brot eingeladen.

Nähere Erläuterungen zu den Traktanden finden Sie in der Einladungsbroschüre.
Die Akten können während der üblichen Arbeitszeit oder auf Voranmeldung im Pfarrhaus eingesehen werden.
Publikationsorgan ist das Pfarrblatt.

Die Kirchenpflege freut sich sehr, wenn Sie auch dieses Jahr an der Kirchgemeindeversammlung teilnehmen werden.

Neuzuzüger und erstmals stimmberechtigte Pfarreimitglieder sind herzlich willkommen.

Kath. Kirchenpflege

Nach oben

Herzliche Gratulation

Am 1. November feiert unsere Jugendseelsorgerin Sylvia Sommer Läderach ihr 10jähriges Berufsjubiläum in unserer Kirchgemeinde.
Sylvia Sommer Läderach wurde per 1. November 1993 zu 50% als Katechetin angestellt. Diese Anstellung wurde per 1. Januar 1994 in eine 100% Stelle als Katechetin und Jugendseelsorgerin umgewandelt.
In diesen Jahren hat Sylvia einige hundert Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet und mit diesen den Weissen Sonntag mitgefeiert. Sie gab Religionsunterricht an allen Stufen. Vor einigen Jahren wurde dann der Religionsunterricht an der Oberstufe in einen monatlichen Oberstufen-Treff umgewandelt, was sicher für Sylvia, wie auch für die Oberstufen- Schülerinnen und Schüler interessanter ist. Neben ihrer Tätigkeit als Jugendseelsorgerin bildete sich Sylvia weiter und besuchte den berufsbegleitenden Theologiekurs für Laien (TKL). Dieser dauerte vier Jahre und setzte sich aus Selbststudium, Schule und diversen Abendkursen zusammen. Im Sommer 2000 absolvierte sie die letzten Prüfungen und ab diesem Zeitpunkt durfte sich sich auch Seelsorgerin nennen. Am 20. August 2000 fand die Einsegnung durch unseren Pfarrer Norbert Lang statt. Im Jahre 2001 meldete sie sich freiwillig ins CARE-TEAM in unserem Kanton. Dieses hat den Auftrag bei Katastrophen oder Unfällen den Betroffenen seelsorgerischen Beistand zu leisten.
Vor einigen Wochen absolvierte sie den sechswöchigen CPT-Seelsorgeausbildungs-Kurs " Ich war krank und ihr habt mich besucht". Sylvia möchte sich in Zukunft vermehrt auch um alte und kranke Menschen hier in Fislisbach kümmern und dafür einen Teil ihrer Arbeitszeit einsetzen.

Liebe Sylvia,
Wir gratulieren Dir zu Deinem 10jährigen Jubiläum, danken Dir für Deine Arbeit und wünschen Dir auch in Zukunft alles Gute.

Kirchenpflege und Pfarreirat

Nach oben