Pfarrblatt Nr. 36    31. August 2003

Druckversion

Gottesdienste    Kath. Glaubenskurs    Veranstaltungskalender September    Probeplan für September 2003    Konzert    Schlussgedanke   

Gottesdienste

22. Sonntag im Jahreskreis
Opfer für die Caritas

Samstag, 30. August
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier

Sonntag, 31. August
10.00 Eucharistiefeier
13.55 -16.00 Gebetsnachmittag in der Pfarrkirche St. Agatha, Fislisbach

Dienstag, 2. September
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 3. September
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 4. September
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Herz-Jesu-Freitag, 5. September
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 6. September
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Martin und Rosa Koller-Krummenacher / Karl Koller-Lasser / Rita Müller-Koller / Rita Oppliger-Eisenring / Walter und Agnes Schild-Wettstein / Josef und Berta Wettstein-Gehrig / Roman Erich Peterhans / Mina Peterhans / Christian und Rosalia Peterhans-Heimgartner / Walter und Hedwig Nussbaumer-Peterhans / Albin und Agnes Peterhans / Fridolin und Lina Peterhans-Müller / Josef Heimgartner-Konrad / Walter und Jda Treier-Wassermann

Nach oben

Kath. Glaubenskurs

Sonntag, 31. August '03, Beginn: 13.55 Uhr
Gebetsnachmittag mit Vortrag zur Vertiefung und Festigung unseres wahren lehramttreuen Glaubens. Aussetzung des Allerheiligsten, Rosenkranz, Hl. Messe und von 14.00 bis zur Kommunion Beichtgelegenheit. Schluss ca. 16.00 Uhr
Kinderhort im Vereinshaus
Thema: 8. Gebot Gottes
"Ich will den Vater bitten, und Er wird euch den Geist der Wahrheit geben"
Referent: H. H. Vik. Andreas Fallow, Arosa

Initiativkreis: Öffentl. Glaubenskurs + Gebetsnachmittag Fislisbach, H. Felder

Nach oben

Veranstaltungskalender September

01.09.:-Blauring: Elternabend Herbstlager
06.09.:-Kultur In Fislisbach: Klavierkonzert, Ref. Kirche
07.09.:-Kirchenchor
07.09.:-Sunntigsfiir (Pfarrhaus)
08.09.:-Jungwacht: Elternabend Herbstlager
09.09.:-Herbstkleiderbörse FMG
10.09.:-Oberstufentreff (2. Oberstufe)
14.09.:-Familiengottesdienst (mit Ministrantenaufnahme)
17.09.:-Oberstufentreff (3. Oberstufe)
20.09.:-Papiersammlung
21.09.:-Eidg. Bettag: 10.00 Uhr Männerverein; 11.00 Uhr Anbetung mit Männerverein
21.09.:-Fiire mit de Chline (ref. Kirche)
23.09.:-FMG Vereinsreise (KKL Luzern)
26.09.:-Kegelabend Männerverein, Linde
28.09.:-Kirchenchor / Kaffeestube
29.09.-04.10.:-Herbstlager JW + BR

Nach oben

Probeplan für September 2003

Die Proben finden wie gewohnt am Dienstagabend von 20.15 - 22.00 Uhr, im Kirchgemeindehaus statt.

Singen in der Kirche:
Samstag, 6. September 2003, 18.00 Uhr
Sonntag, 28. September 2003, 10.00 Uhr

Nach oben

Konzert

für Klavier zu vier Händen mit Werken von Johannes Brahms, Ferrucio Busoni, Antonin Dvorak, Carl Rütti
Duo Due Donne
am Samstag, 6. September 2003, um 19.30 Uhr in der reformierten Kirche Fislisbach
Kollekte

Duo Due Donne
Vor 11/2 Jahren haben die beiden Pianistinnen (Marianne Senn und Ruth Irniger) ihre gemeinsame Liebe zur vierhändigen Klaviermusik entdeckt. Seither hat das Duo mit viel Engagement und Erfolg an verschiedenen Konzerten der HMT in Zürich mitgewirkt. Im März 2002 sind sie gemeinsam mit den Badener Sängern aufgetreten. Das Klavierduo konzentriert sich vorläufig auf unbekannte und selten gespielte Werke - sie haben das Stück von Carl Rütti am 30. August 2003 in Baden uraufgeführt.

Ruth Irniger
Pianistische Ausbildung bei Carl Rütti (1992-98) und Adalbert Roetschi (1998-2002) an der HMT Zürich, Lehrdiplom 2002 bei Adalbert Roetschi.
2001 Kurs für junge Pianistinnen (als SolistInnen mit Orchester) in St. Moritz, zur Zeit vermehrte Beschäftigung mit Liedbegleitung und Kammermusik. Lehrtätigkeit seit 2001 an verschiedenen Musikschulen.

Marianne Senn
Musikstudium 1989-93 an der HMT in Zürich bei Erna Ronca, Abschluss mit Lehrdiplom. Danach intensive pianistische und pädagogische Studien an der Musikakademie Basel, u.a. bei Laszlo Gyimési. Meisterkurse in Biel und St. Moritz, Kammermusiktätigkeit in verschiedenen Formationen. 2001-03 Nachdiplomstudium an der HMT Zürich, Abschluss mit dem pädagogischen Reifediplom. Seit 1989 Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Musikschulen.

Nach oben

Schlussgedanke

Glück ist etwas, was man zum erstenmal wahrnimmt,
wenn es sich mit grossem Getöse verabschiedet.
Marcel Achard

Nach oben