Pfarrblatt Nr. 26    22. Juni 2003

Druckversion

Gottesdienste    Oberstufen - Elternabend    Ministrantenreise    Infos vom Europapark Rust    Schlussgedanken   

Gottesdienste

12. Sonntag im Jahreskreis

Samstag, 21. Juni
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Werner Meili / Geschwister Rosa Agatha Schibli und Marie Anna Schibli / Josef und Hulda Schibli-Hausherr / Johann Baptist und Anna Maria Holenstein-Heimgartner

Sonntag, 22. Juni
10.00 Eucharistiefeier
10.00 Sunntigsfiir im Pfarrhaus

Dienstag, 24. Juni
Johannes der Täufer
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 25. Juni
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 26. Juni
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 27. Juni
Herz-Jesu-Fest
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 28. Juni
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Frau Klara Peterhans-Reimann
Jahrzeit für Johann und Marie Peterhans-Koller / Fritz und Berta Voser-Peterhans / Rosa Probst-Stadelmann

Nach oben

Oberstufen - Elternabend

am Mittwoch, 25. Juni 2003 um 20.00 Uhr im Vereinshaus.
Wir möchten alle Eltern der Schüler- und Schülerinnen von der 1. Oberstufe zu diesem Abend einladen.
Wir möchten Sie darüber informieren, wie die religiöse Begleitung ihrer Kinder in der 2. und 3. Oberstufe aussieht.
Es wäre uns sehr wichtig, wenn möglichst alle oder viele Eltern an diesem Elternabend teilnehmen könnten.
Die Jugendseelsorgerin

Sylvia Sommer Läderach

Nach oben

Ministrantenreise

Liebe Ministrantinnen und Ministranten,
wir laden euch zur Ministrantenreise am Samstag, 28. Juni 2003 in den Europapark Rust ein.
Am Samstag, 28. Juni 2003 treffen wir uns um
06.45 Uhr in der Kirche zum Empfang des Reisesegens
07.00 Uhr Abfahrt mit dem Car nach Rust
17.00 Uhr Abfahrt in Rust
19.30 Uhr ca. Ankunft in Fislisbach beim Pfarrhaus

Im Europapark sind wir immer in 3er oder 4er Gruppen unterwegs und nie allein!
Für die Verpflegung und das Getränk im Europapark seid Ihr selbst zuständig. Ihr könnt es entweder im Rucksack mitnehmen oder euch im Europapark etwas zu Essen und zu Trinken kaufen. Dieser Ausflug wird von Erwachsenen begleitet.

Ich freue mich auf diesen Ausflug mit Euch und wünsche eine gute Zeit bis am 28. Juni 2003.
Eure Jugendseelsorgerin

Sylvia Sommer Läderach

Nach oben

Infos vom Europapark Rust

Spass ohne Grenzen! Über 100 abwechslungsreiche Attraktionen, mal rasant, mal beschaulich, warten darauf, entdeckt zu werden. In einem Spaziergang durch den Park und das Gelände lernt man versch. Länder und Kulturen mit ihren Spezialitäten und Besonderheiten kennen, so auch die Schweiz.
Grüezi, - chum go luege!
Über dem Schweizer Themenbereich erhebt sich ein ganz eigener Klang: ein seltsames Zischen, begleitet von lautem Johlen und Kreischen. In der Bobbahn und im Matterhorn-Blitz brüllen sich die Fahrgäste vor Vergnügen die Seele aus dem Leib.
Aber auch die anderen Fahrattraktionen haben es in sich. Die ausgeklügelte Technik des Alpenfliegers lässt die Illusion eines kurvenreichen Auf- und Abfliegens entstehen. Bei der Ballonfahrt dagegen, hat man das Gefühl sich ganz sanft in die Lüfte zu heben.
Ein Spaziergang durch das Walliser Dorf bringt alle, sogar Gäste aus der Schweiz zum Staunen. Es ist ein urtypisches Walliser Dorf mit alter Wassermühle und urigen Holzhäusern, stilecht erbaut aus Fichtenholz und Granit, liebevoll dekoriert mit bäuerlichem Zierrat und altem Handwerkszeug.
In einer der gemütlichen Stuben können Sie sich mit original Schweizer Raclette verwöhnen lassen, oder in den anheimelnden Läden ein Souvenir erstehen.
Im benachbarten Eispalast können Sie sich von der neu inszenierten Eisshow Surprise beeindrucken lassen.
Dies ist nur ein ganz kleiner Teil der Highlights, die der Europapark bietet.
Die vielen Bahnen, aber auch die schön angelegten Parkanlagen mit Blumen, Springbrunnen, etc. laden zum Verweilen ein. Ein Besuch lohnt sich. Den Ministranten viel Vergnügen!

Nach oben

Schlussgedanken

Schärf den Blick fürs Gute,
des Unheils ist so viel.
Mag sein dir's grau zumute -
entdeck der Farben Spiel!
Das Kleine, Unscheinbare
nimm auf in dir aufs Neu.
Das Schöne such, das Wahre
und bleib dir selber treu.

Lass sein das triste Klagen,
dein Kummer hat noch Zeit.
Die kleinste Freud kann tragen
dich durch die Traurigkeit.
Hab lieb das ganze Leben
nimm hin auch trübe Frist.
Du wirst dich neu erheben
und spürn, wie gut es ist.

Freude wahrzunehmen,
und Helles auch zu sehn.
Sich nicht damit bequemen:
"Was mag mir noch geschehn?" -
Mach dir an guten Tagen
des Lebens Kraft bewusst.
Dann kannst du vieles tragen.
Aus Minus wächst das Plus.

Richard Baumann, Schönenberger Rhythmika

Nach oben