Pfarrblatt Nr. 39    22. September 2002

Druckversion

Gottesdienste    Nicht vergessen! Kirchgemeindewahlen vom 22. September    Jungwacht und Blauring verreisten ins Sommerlager    Senioren   

Gottesdienste

25. Sonntag im Jahreskreis
Opfer für die inländische Mission
Aushilfe: P. Walter Oberholzer von Bernrain Kreuzlingen

Samstag, 21. September
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Jahrzeit für Albert Büche-de-Pol / Walter Heimgartner-Roos / Martin und Berta Heimgartner-Saxer

Sonntag, 22. September
10.00 Eucharistiefeier

Dienstag, 24. September
19.30 Eucharistiefeier

Mittwoch, 25. September
Hochfest des Hl. Niklaus von Flüe
09.00 Eucharistiefeier

Donnerstag, 26. September
09.00 Eucharistiefeier
18.45 Rosenkranz

Freitag, 27. September
09.00 Eucharistiefeier

Samstag, 28. September
17.00 bis 17.30 Beichtgelegenheit
18.00 Eucharistiefeier
Dreissigster für Frau Walpurga Schibli-Knuchel
Jahrzeit für Jean und Verena Wettstein-Gratwohl / Mina Peterhans / Walter und Hedwig Nussbaumer-Peterhans / Christian und Rosalia Peterhans-Heimgartner / Albin und Agnes Peterhans / Alois Schreiber-Benz und 1. Ehefrau Anna geb. Wunderli / Walter Schibli-Notter / Adele Peterhans-Zanutto / Adelbert und Rosa Schibli-Gumann / Jda Schibli-Zehnder / Oswald und Maria Koller-Schmutz / Hans und Lucie Schibli-Scheidegger

Nach oben

Nicht vergessen!
Kirchgemeindewahlen vom 22. September

Wir bitten Sie, zahlreich an die Urne zu gehen. Jede Stimme ist ein Vertrauensbeweis und eine Wertschätzung für unsere Kandidatinnen und Kandidaten. Es ist heute nicht mehr einfach, für kirchliche Ämter genügend Kandidatinnen und Kandidaten zu finden.
Hier noch einmal die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten:

Kirchenpflege
Josef Seeholzer (bisher)
Roserita Holzer (bisher)
Beatrice Brühlmeier (bisher)
Jorge Alsina (neu)

Josef Seeholzer stellt sich weiterhin als Präsident zur Verfügung.

Pfarrer
Pater Norbert Lang

Synode der Landeskirche
Roserita Holzer (bisher)
Sylvia Sommer (neu)

Ein Flugblatt mit den Namen der Kandidatinnen und Kandidaten wurde in alle Haushaltungen verteilt. Zudem liegt die Liste in der Kirche auf. Die Resultate werden am Sonntag Nachmittag im Aushang bei der Kirche angeschlagen, sowie im Internet unter www.kathpfarreifislisbach.ch unter Aktuelles, verfügbar sein.

Die Wahlkommission

Nach oben

Jungwacht und Blauring verreisten ins Sommerlager

Alle zwei Jahre reisen Jungwacht und Blauring Fislisbach gemeinsam ins zweiwöchige Sommerlager.
Das Motto des diesjährigen Sommerlagers hiess: "Um die Welt, wie es uns gefällt". Das erste Reiseziel war Segnas, ein malerisches Dörfchen in Graubünden. Doch bereits in Chur trafen die Jugendlichen auf andere Jungwachtscharen, die die Fislisbacher zu einem Weltrekord im Kniesitzen einluden. Nach diesem Versuch ging die Reise weiter und man kam plangemäss in Segnas an. Dort begann das eigentliche Lager. Ein Lager, das bedeutet gemeinsam Spiele machen, aber auch gemeinsam essen und die anfallenden Hausarbeiten verrichten. Am Sonntag wurde das Lagerhaus geschmückt und verziert, um es auf die Weltreise vorzubereiten. Diese begann in Afrika, es sind verschiedene Instrumente gebastelt worden, wie Trommeln und Rasseln. Auf diesen Tag folgte die Zweitageswanderung. Die Schar wurde in verschiedene Gruppen aufgeteilt, in denen sie wanderten und im Zelt (oder in einer Unterkunft) übernachteten. Leider war das Wetter nicht ganz auf der Seite der Ausflügler, sie wurden vom Regen begleitet, was der guten Laune aller Teilnehmer aber keinen Abbruch tat. Am Tag nach der Wanderung checkten die Jugendlichen in ihr "Flugzeug" ein und am Abend gab es Spanferkel, das man selber erlegt hatte. Am nächsten Tag kam man im Club "Tropicana" an, in dem die Jugendlichen von Animatoren angespornt, Sport trieben. Während der Reise besuchte man Länder, wie Russland, Mexiko, aber auch das Schlaraffenland. Das ganze Lager war gut verlaufen, obwohl das Wetter manchmal einen Streich gespielt hatte. Alle Lagerteilnehmer kamen nach zwei Wochen erschöpft, aber zufrieden in Fislisbach an und wurden bereits von ihren Eltern (sehnlichst) erwartet.

Nach oben

Senioren

Freitag, 27.09.02, 14.00 Uhr
Ref. Kirchgemeindehaus
Dia-Vortrag "Wunder über Wunder".
Eine Darbietung des Natur- und Vogelschutzvereins.
Referent: Paul Abt, Kleindöttingen

Diverse sportliche Aktivitäten
Turnen Frauen: Mittwochs 14.30 Uhr
Turnen Männer: Mittwochs 17.15 Uhr
jeweils in der Turnhalle Leematten 1
Kegeln: 1. + 3. Dienstag des Monats
9.00 - 11.00 Uhr Hotel Linde

Hobbys Freizeit
Stricken im Alterszentrum
vierzehntäglich, montags, 14.00 Uhr
Basteln im Alterszentrum
vierzehntäglich, montags, 14.00 Uhr

Mittagstisch
Alterszentrum: (Anm. 2 Tage vorher)
mtl. 2. Sonntag und letzter Donnerstag
11.45 Uhr / Tel. 056 484 83 83
Ref. KGZ: (Anm. 2 Tage vorher)
mtl. jeden 3. Mittwoch
11.45 Uhr / Tel. 056 493 27 25

Pro Senectute, Baden
Sozialberatung, Treuhanddienste,
Mahlzeitendienst, Hilfsdienste
Tel. 056 230 40 80 / 08.00 - 11.00 Uhr

Nach oben