Erstkommunionreise 2. Juli 2008

Druckversion

Am Mittwochnachmittag, 2. Juli sitzen 31 erwartungsvolle Kinder in der Kirche.
Herr Pfarrer Walkowiak und Sr. Eugenia spenden uns allen den Reisesegen und schon bald hat jedes seinen Platz im Car erobert und unsere Reise kann beginnen. Sie führt uns durchs Freiamt zum Kloster St. Anna auf dem Gerlisberg bei Luzern. Von Sr. Priska wurden wir herzlich empfangen und ins Bachhüsli hinter der Klostermauer geführt. In der Hostienbäckerei zeigte sie uns als erstes die recht neue Brotbackmaschine. Aus dem Teig der aus Mehl und Wasser besteht, werden ähnlich wie bei einem Bretzeleisen, Blatten gebacken. Aus diesen werden danach die kleinen, runden Hostien in Handarbeit ausgestanzt. Für die meisten Kinder war dieser Teil der Führung das Interessanteste, durften sie doch so viele Resten essen, wie sie mochten. Einige Kinder fanden aber auch Zeit, sich mit der Ordensschwester, oder den Begleitern zu unterhalten. Herzlich wurden wir von Sr. Priska verabschiedet. Unsere Fahrt nach Luzern wurde etwas verzögert, da eine Unterführung zuwenig hoch war und wir auf einem anderen Weg zum "Inseli", nahe der Schifflände fahren mussten. Nach dem Zvieri verblieb noch kurze Zeit zum Spielen auf dem grossen Spielplatz. Schon erwartete uns das nächste Ereignis. Mit dem Schiff fuhren wir kreuz und quer über den Vierwaldstättersee und liessen uns den warmen Sommerwind ins Gesicht wehen. Noch einmal konnten wir das herrlich gelegene Kloster St. Anna vom See aus sehen. Die Kinder waren begeistert von dieser Schifffahrt. Aber auch unser Herr Pfarrer genoss diese Fahrt, wenn auch am Schatten, in wechselnder Gesellschaft der Begleitpersonen, beim Kaffee. In Weggis erwartete uns unser Chauffeur.
Ein letztes Verweilen beim Essen der Äpfel, dann ist es Zeit vom See Abschied zu nehmen und uns auf die Heimreise zu machen.
Bei unserer pünktlichen Ankunft in Fislisbach, wurden wir von einigen Müttern und Geschwistern empfangen. Eine erlebnisreiche Erstkommunionreise, ein Dankeschön für das Mitmachen während des intensiven Jahres zur Vorbereitung auf die Erstkommunion, schlossen wir mit einem herzlichen Händedruck und einem Schoggistängeli für jedes Kind ab. Ihnen liebe Eltern, danke ich für ihre Unterstützung und Begleitung der Kinder während des Jahres. Ebenso danke ich Herrn Pfarrer Walkowiak, Sr. Eugenia Bucher, Frau Winkler, Frau Schoch und Frau Seeholzer für die Begleitung auf der Reise.
 
Bilder

Katechetin Lilli Burkart